Herzlich Willkommen

Dieses ist eine private Homepage. Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um unsere Jugendmannschaften der Jahrgänge 1999-2001 von dem Fußballverein in Berlin-Spandau (Hakenfelde):  

SSC Teutonia 1899 e.V.

Geschichte schreiben: von unseren Jungs, für unsere Jungs. Jahr für Jahr, Monat für Monat, von Woche zu Woche.



Aktuelles

U15: "Ohhh! Sind die Teutonen stark!"

Ungeschlagener Turniersieger! Die C-Jugend lässt aufhorchen.

1. FC Union, Lichtenrader BC, Stern 1900, RW Hellersdorf, Hellas Nordwest sowie zwei Mannschaften vom Gastgeber  BSC Rehberge und wir. Das waren die Teams, die heute in einem Mammutprogramm in zwei Gruppen gegeneinander antraten. Am Ende kann es nur einen geben: und das war endlich mal wieder unser Team - die U15 vom SSC Teutonia 1899. Großartig und Glückwunsch. Das sollte Mut machen und Motivation für die Rückrunde bringen. Erstmalig mit Paul im Tor und Said in der Offensive zeigte das Team um Gerard, Arne, Leon, Marlon und Jannick eine absolut souveräne und dominierende Leistung. Schon nach dem zweiten Gruppenspiel (15 Minuten pro Spiel) waren die ersten Sätze zu hören: "Ohhh! Sind die Teutonen stark". Das waren sie in den ersten Spielen auf jeden Fall, danach ließ die Kraft wie auch bei den anderen Teams etwas nach, aber wenn das Tempo angezogen werden musste, dann passierte auch etwas: oft mit einem Torerfolg. Als Gruppenerster musste im ersten kleinen Halbfinale der 1.FC Union bezwungen werden. Das 4:1 war deutlich. Das Finale gegen Stern 1900 ging mit 2:0 an uns. Und hier gelang sogar noch ein Tor in Unterzahl. Elli und der sich kurzfristig freigemachte Huthi gingen mit Stolz und einem guten Gefühl nach Hause. Wie wir - die Zuschauer - auch. Gut gemacht. Macht weiter so und lasst die Kugel rollen!!!    

1 Kommentare

Tippspiel 16. Spieltag: Rita mit jamaikanischen Wurzeln?

"Chrille2112" tippt Köln zum Herbstmeister

Ich hätte mir mal von allen Tippern einen vollständigen Lebenslauf zeigen sollen. Dann wäre ich bestimmt bei "Maurila70" (Rita) auf irgendwelche jamaikanischen Urväter gestoßen und wäre nicht so überrascht. Ein irrer Endspurt. Usain Bolt könnte es nicht besser machen. 34 Punkte aus den letzten beiden Spieltagen! Das schaffte keiner. Schon gar nicht die Verfolger. Nun steht sie da oben - ganz alleine und wird das Rennen wohl gewinnen. Bleiben wir mal bei ihren Urvätern. Zu den Nachkommen zählt auch "Chrille2112" (Chrille Michalke), der heute mit sensationellen 26 Punkten den Tagessieg holte. Wir kennen den kleinen Hardcore-Kölner-Chaoten ja schon. Und wen überraschst? In seiner Tipptabelle ist Köln vor den Bayern schon Herbstmeister. Das ist ein Fan!
Am 22.01.2017 gegen 19:30 Uhr wird die Hinrunde beendet. Für die Tipper ein spannender Spieltag. Denn sie müssen sich jetzt entscheiden, welchen Platz sie angreifen wollen. An der Sonne (Platz 1-3) oder noch ein wenig im Schatten (Platz 10 und Platz 20). Das wird ein taktisches Geplänkel. Insbesondere bei den letzten beiden Sonntagsspielen. Meine Empfehlung: schaut euch die Punktestände vor den letzten beiden Spielen genau an und korrigiert nach Bedarf. In der Teamwertung muss ich hier mal in eigener Sache kommunizieren: "Randsteher" - haut rein!! Es ist eine Frage der Ehre. Laut unserer moralischen Teamsatzung wollen wir Frauen glücklich machen und ihnen auch den Spitzenplatz zugestehen. Aber kurz danach.......müssen wir kommen!  

Allen ein fröhliches, entspanntes und kalorienreiches Weihnachtsfest. Kommt gut durch die grauen Tage,  startet mit neuem Mut ins Jahr 2017 - am besten immer mit einem kleinen Lächeln. 
Wir sind wer wir sind und das ist auch gut so. Und wer Lust hat im neuen Jahr unser kleines gallische Dorf in Hakenfelde mit zu bewohnen, der ist herzlichst willkommen. Es gibt auch einen Zaubertrank......    

0 Kommentare

U19: Der Dezember bleibt ohne Punkte

SSC Teutonia - VSG Altglienicke 1:3 (1:1)

David Gatidis zum 1:0 für Teutonia
David Gatidis zum 1:0 für Teutonia

Das letzte Spiel im Jahr 2016. Nach einer schönen Weihnachtsfeier am Freitag waren die Jungs voller Tatendrang. Wir wollten unbedingt die Serie brechen und nicht mit einer Niederlage in die Pause gehen. Doch leider gab es einige Kranke und so war der Kader nicht so groß wie erhofft. Den besseren Start ins Spiel hatten wir und kamen nach einem Aussetzer des gegnerischen Torhüters - er nahm den Ball ohne Bedrängnis außerhalb des Sechszehn-meterraums in die Hand - zu einer ersten guten Chance. Den Freistoß nahm sich Aygazi. Seine Idee den Ball unter der Mauer hindurch zu bringen, ging leider nicht auf und so blieb es ohne Erfolg. Doch eine weitere Chance ergab sich durch viel Mut von David. Er schloss einen eher zufälligen Doppelpass mit Aygazi ab und der Ball senkte sich hinter dem Torwart ins Netz. Die Euphorie wurde größer und wir standen die erste halbe Stunde gut gegen den Ball, so dass Altglienicke zwar besser ins Spiel kam, jedoch kaum zu Torchancen. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte dann komplett dem Gast und wir luden immer weiter ein. Und so kam es leider kurz vor der Pause noch zum verdienten Ausgleich:

mehr lesen 0 Kommentare

Tippspiel 15. Spieltag: Sieger für die Seele.

Die ersten drei des Tages: "Teutinho", "Teutone95" und danach "herthinho".

Wenn es von mir eine namentliche Wunschtabelle im Fußball geben würde, dann wäre die so wie heute im Tippspiel: Teutonia immer vorne und gleich danach die Hertha. Danke Jungs! Auf dem Rasen sah es nämlich für diese beiden Top-Clubs an diesem Wochenende sehr durchwachsen aus. "Teutinho" (Rainer Jannicke) teilt sich den Tagessieg ordnungsgemäß mit dem Namensvetter "Teutone95" (Nico Jackson). Die Tipps von "herthinho" sind sehr interessant und mit System: Bayern und Leipzig auf Sieg und den Rest unentschieden tippen (7x!!). Mathematisch ein guter Ansatz, da ca.. 30% aller Spiele mit einem Remis enden. Und an der Spitze? Unglaublich: "Maurila70" tippte im Spiel LEV-ING auf Sieg für Ingolstadt und nahm sogar 5 Punkte mit. Wer macht denn so was? Gerade von der Weihnachtsfeier gekommen? Es klappte und das ist wohl der Unterschied zwischen vermeintlichen Fußballkennern und Intuitivtippern. In der Teamwertung meldete sich die "UE50" zurück. Gute 15,3 Punkte. Das ist recht gut. Der Spitzenwert liegt bei 19,7 Punkten. Dieser stammt vom Team "Gartenfreunde" am 5. Spieltag. Vielleicht schafft ja mal eine Gruppe die Laubenpieper vom Thron zu stoßen.   

0 Kommentare

U17: 10...9....1:1. Respekt! Team kämpft sich ins Ziel.

SSC Teutonia  - Borsigwalde 1:1 (0:0)

Wieder nur 10 Mann am Start - darunter auch noch zwei leicht Verletzte. Die Erwartungen waren nicht allzu hoch, umso mehr ist die Einstellung der heutigen Mannschaft zu loben. Sie zeigten wieder mehr Herz und Einsatzwillen: fürs Team, für einen positiven Abschluss und zur Motivation für die Rückrunde. Das ist absolut notwendig. Die ersten Minuten begannen recht stark. Mehr Spielanteile und mehr Zweikampfgewinne für uns:


mehr lesen 0 Kommentare

U19: Das letzte Aufgebot ohne Erfolg

VFB Fortuna Biesdorf - SSC Teutonia 3:0 (0:0)

Das letzte Auswärtsspiel der Hinserie verschaffte uns am 3. Advent den Besuch im nahen Biesdorf. Eine schöne Anlage mit modernen Kabinen und einem super Kunstrasen erwarteten uns hier. Doch leider konnten dies nur wenige Spieler des Kaders genießen, da es 9 Absagen gab und davon noch zwei recht spontan. Die Vorzeichen standen also nach der Niederlage letzte Woche und dem nicht allzu großen Kader nicht gerade positiv dennoch wollten wir ein anderes Bild auf den Platz bringen. Wir begannen die erste Halbzeit mit unserer gewohnten Formation. Jedoch mussten wir ein wenig umbauen:

mehr lesen 0 Kommentare

Tippspiel 14. Spieltag: "krappi68" stürzt ""Maurila70"

Sein Plan ging auf: Tagessieger "Jockel"

Tagessieger "Jockel"
Tagessieger "Jockel"

Es ist vollbracht. Seit dem 4. Spieltag führte "Maurila70" unangefochten und mit großen Vorsprung die Tabelle an. Nun ist "krappi68" der Gejagte. Als Stuttgart-Fan und Defensivkraft unserer Altliga ist er meist das Jagen gewohnt. Nun denn. Er wird sich umschauen. Seine meisten Punkte holte er mit Spielbeteiligungen von Mainz und dem HSV. Bei Wolfsburg, Köln und Frankfurt lag er meist daneben. Tagessieger wurde heute "Jockel". Er macht mittlerweile Pläne - Spielpläne für unseren Verein. Seine Tipppläne sahen in dieser Runde nicht so gut aus. Derzeit Platz 27. Er ist etwas anderes gewohnt. In der Teamwertung ist Team "Männerglück" die Herbstmeisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen. Die Teams Altliga", "Randsteher" und "Gartenfreunde" sollten scharf auf den Titel erste Männergruppe nach den Frauen sein. Das ist bei der fortschreitenden Emanzipation auch etwas.  

3 Kommentare

U17: Da waren es nur noch 10.

Tasmania - SSC Teutonia 5:1 (3:0)

Mittlerweile ist es einfach nur noch nervig. Es ist Sonntag früh, es geht zum Auswärtsspiel und womit muss man rechnen? Kurzfristige Absagen oder Nichterscheinen - auch wenn es krankheitsbedingt ist. Gerade jetzt, wo jeder Mann gebraucht wird, um überhaupt ein Team zusammen zu bekommen. Heute hatten wir drei davon. Die "letzten 10" mussten also gegen Tasmania ran. Teilweise mit Trainingsrückständen und auch mit kleineren Verletzungen. Motivation? Schwer aufzubauen. Dennoch versuchten einige Spieler das beste aus der Situation zu machen. Tasmania spielte uns in den ersten Halbzeit an die Wand. Wir kamen in keinen Zweikampf. Tas war in jeder Situation spritziger und spielfreudiger. Mit den drei Gegentoren waren wir noch gut bedient. Die zweiten 40 Minuten liefen einen Tick besser. Aber insgesamt auch nichts Zusammenhängendes. Am Ende akzeptierte jeder die Niederlage schon frühzeitig und versuchte noch für sich eine Szene rauszuholen. Mehr war nicht drin. 
Am nächsten Wochenende ist dann endlich Schluss. Schluss mit der Hinrunde, Schluss mit den mühseligen Motivationsgesprächen und hoffentlich Schluss mit der Lustlosigkeit und den manchmal auch saublöden Sprüchen. Nutzt den letzten Spieltag und verabschiedet euch mit einem Dreier. Setzt alles daran, damit die Rückrunde nicht zu einem weiteren Eiertanz wird.      

0 Kommentare

U19: Warnschuss vor dem Höhenflug!

SSC Teutonia - TSV Rudow 2:8 (0:4)

Eine Partie auf dünnem Eis gab es am Sonntag für unsere A-Junioren. So wurde das Spiel der B-Junioren abgebrochen. Doch beim Warmmachen und auch bei der Begehung mit dem Schiri wurde beschlossen zu spielen. Die Mannschaft kam nicht so recht in Schwung und so gingen wir ins Spiel. Doch ab dem Anpfiff war die Mannschaft wach und wir kamen gut in die Partie. Eine ausgeglichene Partie entwickelte sich zu Beginn des Spiels. Es gab Offensivaktionen auf beiden Seiten. Doch unser Prunkstück der ersten neun Spieltage lies heute - wie schon gegen Dynamo - viel zu und der Gegner hatte ein super Mittel, um die Löcher zu nutzen: sie bedienten ihre schnellen Spitzen mit langen Bällen hinter unsere Abwehr und bekamen im Laufe der ersten Halbzeit ein deutliches Chancenplus. Diese Chancen blieben nicht lange ungenutzt und so stand es schnell 0:2. DasTrainer-Team versuchte zu reagieren und einen Impuls durch einen Wechsel zu geben. So kam Tim für Sebi, doch der Effekt blieb aus und wir ließen es über uns geschehen. Zur Pause 0:4.:

mehr lesen 0 Kommentare

U17: Spielabbruch. Dann doch zu gefährlich für die Spieler

SSC Teutonia - Frohnauer SC II - ABBRUCH (0:0 zur Halbzeit)

Die ersten Eindrücke vom Platz ließen ein Spiel zu. Das Warmmachen ging so lala. Im Laufe des Spiels zeigte sich aber, dass viele Tempoläufe und Richtungswechsel unerwartet und gefährlich auf dem harten Boden endeten. Auf Wunsch von Frohnau sollten wir zur Halbzeit ein Weiterspielen überdenken. Das tat der Schiri in Absprache mit beiden Trainern und dem Platzwart, so dass letztendlich die Partie zur Halbzeit abgebrochen wurde. Das Folgesspiel der A-Jguend konnte dann aber stattfinden. Der Boden war mittlerweile fast "enteist" und "abgelaufen".

Die 40 Minuten begannen eierig. Frohnau kam mit den Bodenverhältnissen anfangs besser klar. Nach knapp 10 Minuten übernahmen wir das Zepter und bearbeiteten das Frohnauer Tor. Es folgte ein gutes Spiel unseres Teams. Die Mannschaft musste wieder mal fast komplett umgebaut werden. Und: es gibt neue Erkenntnisse. Gute Erkenntnisse. Aus der Not eine Tugend gemacht! Das Team und das System sind mittlerweile so felixibel geworden, was definitiv auch eine Entwicklung ist. Schade. Wir hätten gerne weitergespielt und waren den drei Punkten deutlich näher.   

1 Kommentare