Herzlich Willkommen

Dieses ist eine private Homepage. Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um unsere Jugendmannschaften der Jahrgänge 1999-2001 von dem Fußballverein in Berlin-Spandau (Hakenfelde):  

SSC Teutonia 1899 e.V.

Geschichte schreiben: von unseren Jungs, für unsere Jungs. Jahr für Jahr, Monat für Monat, von Woche zu Woche.



Aktuelles

U17: Tolle Vorstellung. Tabellenführer stolpert in Hakenfelde

SSC Teutonia - Viktoria 1889 II 1:1 (0:1)

Erleichterung! Mit Disziplin zum Punktgewinn
Erleichterung! Mit Disziplin zum Punktgewinn

Glückliche Gesichter überall! Die Mannschaft überraschte heute gegen den Tabellenführer Viktoria 89 viele Skeptiker äußerst positiv. Das Hinspiel ging mit 1:11 in die Binsen. Der Tiefpunkt in der bisherigen Saison. Was gehen kann, wenn alle an einem Strang ziehen und sich diszipliniert den Aufgaben unterordnen und dann noch mit Laufbereitschaft die ganze Sache untermauern, das konnten wir heute beobachten. Respekt, Männer! Trainer Lehmann musste wieder mal mit dem letzten Aufgebot antreten. Im Freitagstraining wurden nochmal die taktischen Aufgaben und Laufwege geübt. Und das scheint gefruchtet zu haben. Die Mannschaft setzte mit ihren Möglichkeiten alles sehr diszipliniert um. Der Lohn: ein nicht erwarteteter Punkt, eine tolle Basis für die letzten Spiele und viel Annerkennung aus allen Reihen. Das Spiel - ein Geduldsspiel mit wenigen Torchancen: 

Selbstverständlich übernahm Viktoria von Beginn an das Zepter. Ausgestattet mit einem handverlesenen Kader und mit den technischen Möglichkeiten, ein Spiel zu gestalten. Die Teutonen besannen sich auf die taktische Ordnung und auf den ein oder anderen Konter. Lange mit Erfolg. Viktoria kam zu keiner echten Torchance. Dann leider - mit dem Pausenpfiff - ein Freistoß, der nicht geklärt werden konnte, so dass im Nachsetzen der 0:1 Rückstand als Wermutstropfen einer schon sehr guten Halbzeit zurückblieb. Wie gesagt, das war bis dahin sehr, sehr ordentlich und disziplniert. Reicht die Kraft (1 Auswechselspieler) und kann ein "Abschlachten" verhindert werden? Unser Team machte weiter und glaubte an sich. Viktoria blieb weiter spielbestimmend. Ab und zu eine Kontermöglichkeit und warten auf die EINE Chance. Sie kam. Enis konnte den Ball frei aus 10m nicht im Kasten unterbringen. Schade. Unsere Defensive? Gut gestaffelt, gut die Räume zugemacht, im Zentrum schnell angelaufen und so kam von Viktoria außer Standards auch keine echte Gefahr. Endlich auch mal ein Freistoß für uns. Aus halbrechter Position. Zauberfuß Festim auf den sträflich allein gelassenen Leon Mayr und dieses Kopfballungeheuer setzte das Ding schön in die Ecke. 1:1. Ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk für Vadderns 50ten? Riesenjubel! Durchhalten und Disziplin wahren. Bei Vikoria lagen die Nerven blank. Zwei Zeitstrafen. Das reduzierte den Druck. Einige Minuten Nachspielzeit, Schlussfpiff und ein verhagelter Tag endete im Sonnenschein mit einem Punktgewinn. Was dieser Punkt wert ist, dass muss sich in den nächsten Wochen zeigen. Nach diesem Spiel sollten alle verstanden haben, welches die wirklichen Erfolgsfaktoren sind: das Team, die Disziplin und die Ordnung! Im Aufbauspiel gibt es noch einiges bei der Passgenauigkeit zu verbessern. Das kommt irgendwann auch wieder. Bis dahin hoffen wir, dass unsere Verletzten und gesperren Spieler bald wieder dabei sein werden. Nehmt den Schwung mit, aber und nicht übermütig werden. Ihr habt ein gemeinsames Thema: eure Spielidee, die ihr jetzt hoffentlich gefunden habt.

Szene zum 1:1 Ausgleich:

Spielszenen:


0 Kommentare

Tippspiel: HSV lebt. "Leuchtturm`s" glückliche Wochen

Sonntagsshopping mit Punktprämien

Es gibt sie noch. Auch bei uns. HSV-Fans. Einer davon ist "Leuchtturm" - unser heutiger Tagessieger. Gern gesehener Arbeitskollege von "Hattrickmutti", ein Sylversterkind und in den letzten Wochen einer der glücklichsten Fußballfans. Halt HSV-Fan. Wie wird man das? Angeboren, würde ich sagen. Ein echter Norddeutscher mit Herkunft aus Scharbeutz (oberhalb vom Timmendorfer Strand). Sein Rentnermotto: "Ich kriege jede Frau - die mich will". Hut ab, Jan-Bernd. Dann lass mal hören.....

Ein Spieltag mit vielen Punkten. Gerade die Sonntagsspiele haben reingehauen. Alle Tipper glaubten an Herthas Sieg. Gut so. Ihr habt also doch ein wenig Ahnung und wisst, auf welche Seite ihr gehört. Mehr davon.
An der Spitze konnte sich "Giani" ein wenig absetzen. Wie konnte er neben den Abi-Prüfungen noch die Fußballwoche und den Kicker durchforsten? Gut gelernt....
In der Teamwertung stellte die "UE50" mit 18 Punkten ihren eigenen Spieltagsrekord ein. Sie haben hetzt nur noch 9 Punkte Rückstand auf die führenden von Team "Altliga". Das kann man bei noch 6 verbleibenden Spieltagen locker schaffen. "Ja, wir schaffen das" ("Jockel", "Tantekehte", "Teutinho")

0 Kommentare

Tippspiel 27. Spieltag: Ausgerechnet "krappi68". Jeder andere....

Freiburg und Hoffenheim überraschen. Aber nicht jeden!

Normalerweise freue ich mich immer für die Tagessieger. Heute ganz bestimmt nicht. Denn: ich hatte mit "krappi68" eine kleine Privatwette in einem anderen Tippspiel zu laufen. Und nun räumt der Kerl einfach ab. Genau zum richtigen Zeitpunkt. Meine Tippkompetenz ist damit faktisch ungenügend. Nun muss ich ihm und auch "FabiSilva" zu Gute halten, dass sie einmalige Treffer landeten. "krappi68" als Einziger mit Sieg für Hoffenheim und "FabiSilva" ebenso solo mit Sieg für Freiburg. Recht gewagt. Oder einfach nur kompetent? Hinter "krappi68" gab es nur zwei Black-Jacker mit 21 Punkten. Der Rest hat wohl nicht zugehört oder den Bericht nicht gelesen. Allesamt Versager! Also alles nochmal von vorne.....  

1 Kommentare

U19: Keine Belohnung für gute Arbeit (Textupdate 04.04.2017)

SSC Teutonia - Lichtenrader BC 2:4 (1:2)

mehr lesen 0 Kommentare

Tippspiel: Blackjack-Runde. 17 gewinnt!

"Giani", "herthinho", "Jockel" und "Zloty"

Tipper-Blackjack: 17x4 und nicht 17+4. Mit 17 Punkten gewinnt beim Blackjack meist die Bank. Bei uns nicht. Vier Tagessieger konnten mit ihren 17 Punkten einen großen Sprung nach vorne machen. Darunter: Vater und Sohn ("Jockel" und "Giani"), die wie zweieiige Zwillinge alle Spiele mit dem gleichen Trend tippten. Da gibt es anscheinend nur eine einzige Informationsquelle im Haushalt, die ALLE lesen müssen.

In der nächsten Woche dann bitte mehr als 17+4 Punkte. Und diese dann für alle Verfolger. Die oberen dürfen sich mit ihren Sicherheitstipps über Wasser halten. 

0 Kommentare

U17: Ohne Glanz und Gloria. Wichtiger Sieg!

SSC Teutonia - Lichtenrader BC 1:0 (1:0)


mehr lesen 1 Kommentare

U19: Der harte Kern gleitet Richtung Abgrund

Stern Marienfelde - SSC Teutonia 5:0 (3:0)

Nur 10 aktive Spieler nach dem Abschlusstraining am Freitag und keine Resonanz von den nicht Anwesenden. Doch nach Anfrage in der WhatsApp Gruppe noch weitere Zusagen. Schade, dass am Sonntagmittag dann doch zwei Spieler den Weg nach Marienfelde nicht fanden. Zum Spiel.
Die Defensive um unseren freiwilligen neuen Torwart Tim mal wieder auf Viererkette umgestellt kam schon nach wenigen Minuten unter starken Druck. Wir erwischten keinen schlechten Start ins Spiel, doch mal wieder ein Gegentor in den ersten Minuten, war für heute der Genickbruch. Ein Ballverlust im Spielaufbau wurde durch konsequentes Umschaltverhalten von Marienfelde mit ihrem ersten Treffer bestraft. Der Gastgeber blieb bissig und zielstrebig und spielte ein gutes Pressing und schaltete nach Ballgewinn mit viel Tempo um. So kam es wie es leider in der letzten Zeit öfters kam und es hagelte weitere Gegentreffer. Nach 15 Minuten 3:0 und nun? Die Mannschaft zeigte wieder Courage und Moral und lies sich nicht abschlachten. Wir kamen besser ins Spiel und es gelang uns nun den Ball in unseren Reihen zu halten. Jedoch gelang uns nie wirklich Druck auf das Tor von Stern zu erzeugen:

mehr lesen 0 Kommentare

U17: Tolle Vorstellung. Den Sack nicht zu gemacht!

Stern Marienfelde - SSC Teutonia 1:2 (0:2)

Unmut beim Treffpunkt (08:45 Uhr). 13 Mann sollten es sein - gesperrte und Verletzte häufen sich - 9 schafften es. Zwei Verträumte konnten noch aktiviert werden. Also ab nach Marienfelde "ohne Wechseloptionen" und mit dem Druck, das Spiel gewinnen zu müssen. Ich war skeptisch - ohne tragende Säulen fehlten uns mindestens 10-20%. Trainer Lehmann äußerte sich nach der Kabinenansprache dagegen zuversichtlich, da die letzten 11 sich gut auf ihre Spielidee fokussierten. Er behielt recht. Wir sahen 40 Minuten, wie wir sie schon früher gerne gesehen hätten:

mehr lesen 1 Kommentare

Tippspiel: "z750" auf der Überholspur

Toller Spieltag trotz weniger Tore

So wünsche ich mir einen Spieltag. Nicht wegen der Spielergebenisse, sondern weil die Punktspannweite bei den Tippergebnissen weit auseinanderliegt. Unsere Tabelle wurde wieder gut gemischt.
Frühjahrszeit heißt "Moped-Zeit". Unser "z750" scheint besonders inspiriert und motiviert zu sein. Tagessieg für ihn - mit deutlichem Vorsprung. Wer ist das nochmal? Wer Connor aus der C-Jugend kennt (Aufstiegskapitän), der wird seinen Papa Frank öfter am Rand gesehen haben. Er bleibt uns treu und versucht alles, damit sein Sohn irgendwann wieder Fußball spielt. Das machst du doch, oder? Ansonsten Punktabzug durch den Spielleiter.

0 Kommentare