Herzlich Willkommen

Dieses ist eine private Homepage.
Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um unsere Fußballjugendmannschaften -
vorrangig von
den Kernjahrgängen 2000 und 2005. Unser Verein:

SSC Teutonia 1899 e.V.

Unsere Heimat: Berlin-Spandau (Hakenfelde)



Aktuelles

geschichten schreiben: von unseren jungs, für unsere jungs. jahr für jahr, monat für monat, von woche zu woche. und los geht es....


Du bist Jahrgang 2005, 2004 oder auch 2006 und möchtest schon jetzt erfahren, wie es nach der Jugend weitergeht? Willst du leistungsorientierter Amateurfußballer im schönsten Stadion Spandaus werden? Oder möchtest du dich auch auf einem Naturrasenplatz weiterentwickeln?

Wir fördern, entwickeln und bereiten dich mittelfristig auf den Herrenbereich vor. Parallele und temporäre Teilnahmen am Training im Herrenbereich sind zudem möglich. Ebenso erwartet dich eine umfangreiche Teamausstattung.

Mit Marc Lilge und Joshua Menzel bekommst du äußerst kompetente und erfahrene Trainer inkl. Funktionsteam (Steffi Uhl, Poldi Schmidt) an deine Seite gestellt.

Bist du neugierig geworden, dann melde dich und teste uns! Ab 11.08.2022 ist Trainingsauftakt.

Du bist herzlich willkommen, wir freuen uns auf dich!


berichte

In stiller Trauer nehmen wir Abschied

Ralph "benny" hill

Vor einigen Tagen verstarb unser langjähriger Jugendtrainer und Freund Ralph "Benny" Hill. Wir werden ihn schmerzlich vermissen.

Nicht nur in Spandaus Fußballwelt kannte man ihn. Benny trainierte erfolgreich diverse Jugendmannschaften und war bei den Kindern allseits beliebt. Bei seinen Trainerkollegen kam er mit seiner offenen kommunikativen Art sehr gut an und hatte speziell für jüngere Trainer immer ein offenes Ohr. Er organisierte Mannschaftsfahrten, Turniere und kümmerte sich professionell um seine Teams. 

Der Verlust von Benny, wie er liebevoll genannt wurde, reißt sportlich aber vor allem menschlich eine große Lücke in das Herz des SSC Teutonia. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie. 

3 Kommentare

Neue Saison 2022/2023

A-Jugend

Sommerpause und dann ab in die neue Saison - als A-Jugend.

Trainingsauftakt ist der 11.08.2022 im Stadion Hakenfelde. 

 

Nach ein paar Abgängen im Kader suchen wir weitere motivierte Spieler, die sich uns anschließen möchten. Schaut vorbei oder meldet euch bei den Trainern (Kontakt)

0 Kommentare

Nachtrag: nun dann doch!

Aufstieg durchs regelwerk "2te mannschaften"

Wir hätten uns das vielleicht auch selber ausrechnen können. Aber das war nie unser Anspruch. Heute dann die offizielle Mitteilung vom BFV: SSC Teutonia steigt als Nachrücker auf, da die 2te von Fortuna Pankow und die 2te von Blau-Gelb NICHT aufsteigen dürfen. Nun ja. Aufstiegsfreude sieht anders aus. Mitnehmen und als Ausgleich für die wilden Spielansetzungen betrachten. Damit bleibt die Serie zumindest erhalten und Trainer Marc Lilge dürfte sich jetzt - nach den beiden Corona-Jahr-Aussetzern - auch über den Titel "La Dissima" freuen. Was er aber nicht tut. Den Jungs gönne ich das auch. In ihrer Vita steht jetzt "6x in Folge in allen Altersklassen" aufgestiegen. Das ist doch mal etwas für den Verein und für einen Jahrgang. Andersherum hab ich die Vermutung: die Jungs wussten das vorher. Sind ja alle schlaue Kerle. Deshalb haben sie in den Auswärtspartien nur mit 50% performt.

Egal wie - jetzt wissta Bescheid - und wir freuen uns auf die neue Saison.     

0 Kommentare

Im eigenen Wohnzimmer läuft es. In der Fremde? Vollkatastrophe!

SSC teutonia - BFC dynamo u17 3:3 (1:3)

Nun melde ich mich seit längerer Zeit doch mal wieder. Fassungslosigkeit und Enttäuschung prägten die letzten Wochen. Ja, über das Team. Zum Testspiel komme ich gleich. Was war passiert? Nichts Aufregendes. Nur die Charakterlosigkeit, Überheblichkeit und Lustlosigkeit in den Auswärtsspielen waren Eigenschaften, die mich/uns einfach hilflos und fassungslos machten. Der zu kleine Kader dramatisierte die Situation nur noch. Die Truppe hätte auf alle Fälle aufsteigen "müssen"! Sie zählt zu den besten der Liga. Und nicht nur da. Dazu gesellt sich das tolle und nicht änderbare "Spielplansystem" des BFV. Wir hatten 6 Auswärtsspiele und 3 Heimspiele in der Rück-/Aufstiegsrunde! Andere Teams genau umgekehrt. Samstagabend um 18:30 Uhr oder unsere Gegner verlegten Spiele auf Dienstagabend und waren noch nicht einmal bereit, die Anstoßzeit um eine halbe Stunde zu verschieben, damit wir eine Mannschaft voll bekommen. Alles Irrsinn und für unsere Wohnzimmertruppe alles andere als motivierend. Ausreden hörten/hatten wir genug. Abhaken. Die Aufstiegsserie der letzten Jahre ist gerissen und die gute Nachricht: jedes Jahr gibt es eine neue Chance.  Gegen Lankwitz verloren (auswärts), bei Pankow (auswärts) konnten wir in der Woche nicht antreten, in Siemensstadt (muss man ja fast mit zum Wohnzimmer zählen) wieder eine passable Leistung mit einem Sieg und das war es dann für diese Saison. Ende!

Aktuell geht es wieder um ein paar Anreize. Testspiele gegen starke Gegner:  

mehr lesen 0 Kommentare

Klare Sache gegen Verbandsligisten.

SC Teutonia - Friedenauer TSC 5:0 ABBR (3:0)

Auch im heutigen Testspiel gegen den Verbandsligisten Friedenauer TSC zeigte das Team von Marc Lilge eine absolut überzeugende Leistung. Tolle Spielzüge in Halbezeit eins: ein sehr gutes Aufbauspiel und variantenreiche Angriffszüge. Die Halbzeitführung ging mehr als in Ordnung - zwei, drei Treffer wären sicher noch möglich gewesen. Friedenau war trotz körperlicher Überlegenheit von der Spielweise wohl überrascht: keine nennenswerte Chance in 40 Minuten. Auch mit einer neuen Idee in Halbzeit zwei (Angriffspressing) gelang nicht viel. Unsere Hintermannschaft löste die Situationen prima und einfach. Die Umschaltsituationen wurden genutzt und es stand 5:0. Danach wieder viel Ballbesitzfußball für Teutonia, dann aber ein rüdes Foulspiel seitens Friedenau an Ackerschewski. Der Schiri wollte rot zeigen, kam aber nicht mehr dazu. Die verbalen Attacken der Trainer führten zum Spielabbruch seitens Friedenau. Für Friedenau vielleicht besser, es waren noch 20 Minuten zu spielen. Situativ zu loben ist Collin, der hier "deeskalierend" auf alle Spieler einwirkte. Dienstag kommt dann Kladow zum Test. Ein spielerisch unangenehmer Gegner. Sehr zweikampfstark, voll im Saft und mit ordentlich Druck im Offensivbereich. 

0 Kommentare

Alles im Griff gehabt. Blöd gelaufen!

SSC Teutonia - SV falkensee Finkenkrug 2:3 (1:0)

"Wir brauchen starke Gegner", so der Tenor von Teammanager Baris Kildi. Kladow sagte ab, er organisierte Falkensee-Finkenkrug. Ein Team aus der Brandenburgliga und in der Meisterrunde. Wir brauchten etwa 10 Minuten, um nach der Trainingspause wieder in den Fluss zu kommen. Dann lief es auch 70 Minuten gut. Wir hatten das Spiel im Griff, Falkensee konzentrierte sich verstärkt auf Konter und die gefährlichen Stürmer. Das 1:0 fiel völlig verdient, weitere Chancen verpufften oder wurden vom Torwart entschärft. In den letzten 10 Minuten lief es dann ganz blöde. Der Ausgleich irgendwie nach einer Ecke reingewurschtelt, kurz danach ein Patzer in der Defensive und das Spielergebnis drehte sich. Wir machten noch weiter auf, ein Konter und es steht 1:3. Der Anschlusstreffer per Elfer zum 2:3 war dann nur noch Ergebniskosmetik. 

Unser Team machte es aber über weite Strecken sehr gut. "Eine top Truppe habt ihr da", so die Aussage vom Falkensseer Trainer und Europameister Jörg Heinrich nach dem Spiel. Vielen Dank für das Kompliment, welches wir gerne zurückgeben.  

Auf in die letzten Wochen der Saison. Fokus finden und beibehalten und einen würdigen B-Jugendabschluss finden. Danach wartet die nächsthöhere Altersklasse auf euch und viele Rückkehrer. Besonders freuen wir uns auch, das unser Super-Sechser Hubert Siakaljo nach seiner schweren Verletzung im Spiel gegen Hertha BSC wieder einsteigt und dem Team treu bleibt. Also: jetzt mit viel Motivation in den Sonnenschein und die letzten Schulhürden nehmen.

0 Kommentare

Viel Spielfreude. Statik und Spielaufbau deutlich verbessert.

SSC teutonia - Nordberliner SC 8:1 (3:1)

Eine gewisse Leichtigkeit kehrt wieder ein. Mit viel Spielfreude und hoher Spieldisziplin dominierte unser Teutonennachwuchs klar über den Landesligisten Nordberliner SC.  Ferien und den MSA "im Sack" - das macht locker. Der Druck ist weg. Glückwunsch an alle, die es geschafft haben. Schule und Ausbildung haben immer Priorität! Nun freuen wir uns auf die nächsten Wochen und hoffen, dass der Fokus auch mal wieder auf dem Platz gefunden wird. Heute war es so. Super gemacht, ein starkes Spiel:    

mehr lesen 0 Kommentare

Turbulentes Spitzenspiel. Führung nicht über die Zeit gebracht!

SSC Teutonia - FC Tecnico 2:2 (1:1)

Eine kleine Wiedergutmachung für den unsäglichen Auftritt gegen Marienfelde sollte es werden. Gegen einen Gegner, der überregional schon für Furore und Anerkennung gesorgt hat: der FC Tecnico. Wir konstatieren: ja, unsere Team hat gut gearbeitet. Leider reichte es am Ende dann doch nicht für eine Überraschung und einen Dreier. Es fehlte dann doch etwas Cleverness und Handlungsschnelligkeit, um so ein Ding nach Hause zu schaukeln. Nichtsdestotrotz: gut geackert und starker Auftritt:

mehr lesen 1 Kommentare