Herzlich Willkommen

Dieses ist eine private Homepage. Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um unsere Jugendmannschaften der Jahrgänge 1999-2001 von dem Fußballverein in Berlin-Spandau (Hakenfelde):  

SSC Teutonia 1899 e.V.

Geschichte schreiben: von unseren Jungs, für unsere Jungs. Jahr für Jahr, Monat für Monat, von Woche zu Woche.



U19 (A-Jugend)

... lade FuPa Widget ...
Spandauer SC Teutonia auf FuPa

U13 (D1-Jugend)

... lade FuPa Widget ...
Spandauer SC Teutonia auf FuPa



Aktuelles

U19: Muss erst ein Lokalderby kommen?

Testspiel: SSC Teutonia - SC Staaken II 5:1 (2:1)

Testspiel statt Training. Anscheinend hatte der Gegner magische Anziehungskräfte auf unser Team: erstmals waren fast alle Spieler anwesend. Die Trainingsbeteiligung in den Vorwochen war dagegen eine Katastrophe. Wettbewerbstempo sammeln und in der Hoffnung, dass etwas im Körper hängen bleibt. So hätte ich das Spiel gesehen. Das taten die Teutonen dann aber auch. Über die tolle Laufbereitschaft wunderte ich mich doch sehr. Es fehlten offensichtlich noch einige Körner, dennoch wollten alle ein gutes Bild abgeben. Das führte dann leider auch dazu, dass der Ball oft zu lange gehalten bzw. geführt wurde. Meist mit Ballverlusten. Überrascht hatte mich eher die Offensiventwicklung. Eher unsere Schwäche, heute aber auf den Außenbahnen insbesondere mit Lorch über links mit guten Impulsen und scharfen Hereingaben. Das Aufbauspiel aus den hinteren Reihen ließ etwas zu wünschen übrig. Zu schnell lang geschlagene Bälle aus der Abwehrkette. Ein probates Mittel für zweite Bälle und auch eine Lösung, es muss aber auch mal anders über ein geordnetes Flachpassspiel gehen. Insgesamt eine gute Leistung und in der Hoffnung, dass die Nachwuchsherren mal wieder zueinander finden und an einem Strang ziehen. Potential ist definitiv vorhanden.

1 Kommentare

U19 Pokal: Heimspiel und Regionalligist

Das Achtelfinale in Hakenfelde wird Lila-Grün-Weiß

Heimspiel! Super. Das Viertelfinale wurde heute ausgelost. Unser Gegner: Tennis Borussia Berlin. Also ein Regionalligist. Zwar ist die lila Nachwuchselite in der Regionalliga ganz am Ende der Tabelle, aber der befürchtete Goliath. Am 21.02. steigt das Spiel. Wenn wir eine kleine Chance wahren wollen, dann sollten für das Wunder mal ein paar mehr Spieler zum Training kommen und sich in den nächsten Wochen den Hintern aufreißen. Damit man wenigstens fit ist. Es liegt an euch.

0 Kommentare

U13: Fehlender Mumm. Ein Turnier zum Rhythmuserhalt

Hallenturnier beim Friedenauer TSC

Schön war es nicht - unser Fußballspiel. Vielleicht sind wir etwas verwöhnt von den guten Tagen unseres Teams. Ein zweiter Platz in einem mittelmäßig besetzten Turnier ist gut, daran wollen wir uns aber nicht messen. Laufarbeit und Spritzigkeit - nicht heute. Auch die sonst so gute Passqualität war weit weg von dem, was das Tema kann. Vielleicht lag es auch daran, dass einige beim Freitagstraining nicht richtig aufgepasst haben oder die Nacht für den Speicher zu lang war. Manchmal klappte es ja. Und gegen die schwächeren Teams reichte das eigene "Standardprogramm". Auffällig war aber wieder mal die "Zurückhaltung" gegen körperlich deutlich stärkere Mannschaften. Alles viel zu ängstlich. Da "klickt" es bei vielen im Kopf noch nicht. Deshalb gibt's beim Dienstagtraining ein Spiel gegen unsere C-Jugend auf dem Großfeld. Eine Lerneinheit für die Lauffreudigkeit und das "Angstablegen" gegen Größere.      

0 Kommentare

U13: BFV-Hallenrunde "Zum Lernen"

Gegen die Top-Teams weitestgehend chancenlos. Aber gut verkauft!

Nach der Spandauer Hallenmeisterschaft ging es heute in wesentlich höhere Gefilde und gegen gaaanz andere Gegner. In der BFV-Zwischenrunde der letzten 24 Teams aus Berlin mussten wir heute gegen richtig starke Gegner ran. Hertha 03 Zehlendorf und die Reinickendorfer Füchse mischen in der Verbandsliga ganz oben mit. Stern Marienfelde etabliert sich im Mittelfeld in Berlins höchster Klasse und FSV Berolina Stralau wehrt sich in gleicher Klasse erfolgreich gegen den Abstieg. Dazu gesellte sich Tasmania Berlin, die in der Landesliga Staffel 1 ohne Punktverlust und souverän ihre Liga anführen. Mittendrin dann wir, die Tabellenführer in einer Staffel der Bezirksliga. Im Auftaktspiel gegen Stralau wurde ein Punkt ergattert. Verdient. Es folgten 24 Minuten Lerneinheit von Hertha Zehlendorf und den Reinickendorfer Füchsen. Gegen Marinefelde waren wir immer noch nicht ganz bei der Sache, verloren knapp und zu guter Letzt legten wir einen Stolperstein für Tasmania aufs Parkett, die mit einem Sieg gegen uns die Endrunde hätten erreichen können. Am Ende wurde es ein Remis und Balsam für die Seele. Das war das beste Spiel unseres Teams an diesem Tag. Ein Sieg wäre möglich und verdient gewesen. Egal. Wir sollten alle anerkennen, dass einige Teams einfach schneller, dynamischer, handlungsschneller und körperlich weiter waren. Hinzu kam, dass unsere Jungs nicht richtig bei der Sache waren. "Ich will den Ball" stand beim Team nicht auf dem Zettel.

Als Resume der Berliner Hallenrunde bleibt die Freude, zu den besten 20 Hallenteams dieses Jahrganges zu gehören und die Erkenntnis, dass der Weg nach oben noch ganz schön lang ist. 
Ein toller Achtungserfolg. Glückwunsch Jungs.

Geärgert habe ich mich aber trotzdem. Und nicht nur ich. Auch Nico meckerte in Richtung Referees. Dieses ganze Regelwerk um "Futsal" ist mittlerweile nur noch nervig. Nach meinem Verständnis sollen die Regeln das Spiel schneller gestalten und der Schutz der Spieler steht an oberster Stelle. Heute blieben viele Grätschen sehr oft ungeahndet! Ein Unding, wenn man sich die Futsalregeln anschaut. Ein Torwart durfte außerhalb des Strafraumes eine Notbremse ziehen und blieb auf dem Platz. Das verstehe ich nicht?! Unser Spieler bekam einen Schlag ins Gesicht, lag schreiend auf dem Platz, das Spiel ging weiter und erst nach 20 Sekunden !!!, und nachdem der Gegner den Ball bei uns im Tor einnetzte, wurde unterbrochen. Ja, es war keine Absicht vom Gegner. Folglich auch kein Foulspiel. Mein Verständnis in dieser Situation ist aber ein anderes.
Rigoros geahndet wurden dagegen 10 cm Ballüberstand von der Seitenlinie beim Einkick. Und natürlich Wechselfehler. 
Schiedsrichter: bei allem Respekt - bitte in der Regelkunde nachbessern und eurer Spielerschutzfunktion gerecht werden. Danke.    

0 Kommentare

U11: Fußball der Extraklasse. Teutonia im Vergleich mit den Besten

SSC Teutonia glänzte in der Gruppenphase

Top-Teams folgten seiner Einladung: Martin Kurth
Top-Teams folgten seiner Einladung: Martin Kurth

Sooo etwas sehen wir gerne!!! Zu viel versprochen? Das war Tempofußball, das war Technik, das war Handlungsschnelligkeit. Die Mannschaften wurden alle gefordert. In jedem Spiel. VFL Wolfsburg, Hansa Rostock, Energie Cottbus, 1. FC Union, BFC Dynamo, Tennis Borussia, Reinickendorfer Füchse und mittendrin unsere Teutonen. Ein Turnier auf Augenhöhe. Momente entschieden und am Ende schafften es die Füchse mit der konstantesten Turnierleistung. Solche Turniere sind für unseren Verein eine absolute Seltenheit. Um so mehr möchten wir uns bei unseren namhaften Gästen bedanken, die die Reise auf sich genommen haben und der Einladung gefolgt sind. Super - echt klasse!! Und auch wenn sie in ihrer Bescheidenheit nichts davon hören möchten: danke Martin, danke Lothar und natürlich auch an die vielen Helfer aus der Elternschaft:

mehr lesen 1 Kommentare

U13: Sensationell! Hallentitel geht nach Hakenfelde!

D1 ist Spandauer Hallenmeister

Im dritten Anlauf hat es jetzt endlich mal geklappt. Unsere D1 holte den Titel in der Endrunde der Spandau AG und wird nun am nächsten Sonntag unseren Bezirk in der BFV-Runde neben SF Kladow vertreten. Eher als Underdog angetreten und offiziell mit die "unterklassigste" Mannschaft -  dennoch ein sehr ernst zu nehmendes Team, wenn man den Spandauer Fußball in diesem Jahrgang verfolgt. In den letzten Jahren reichte es nicht. Um so mehr ist dieser Titel ein kleines Zeugnis dafür, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt und die Jungs einfach Spaß am Fußball haben. Patrick, Andrew, Poldi, Fynn, Yannick, Firas, Kilian und Emre waren heute die Protagonisten, die die Futsal-Pille oft genug im gegnerischen Netz unterbrachten. Ohne Niederlage, nein, sogar ohne Punkverlust wurde der Pott überzeugend nach Hakenfelde geholt:    

mehr lesen 1 Kommentare

U11: DS-BUD Wintercup 2018. Das will ich sehen!

Mit VFL Wolfsburg, Hansa Rostock, Pogon Stettin....

Unsere U11 bringt nationalen Flair in unsere Spandauer Gefilde! Das Team um Martin Kurth richtet am kommenden Wochenende ein Turnier mit Top-Besetzung aus. Starke Gäste aus Stettin, Wolfsburg, Rostock, Eberswalde und natürlich die Berliner Hautevolee werden sich die Hände reichen. Guter Fußball in dieser Altersklasse ist vorprogrammiert. Seid unbedingt dabei und schaut euch das an!! Tribünen sind vorhanden.

Datum: Samstag, 20.01.2018

Uhrzeit: 14 Uhr bis 19 Uhr

Ort: Sportanlage am Grüngürtel (Halle), Askanierring 149, 13585 Berlin Spandau

 

Turnierlink

 

0 Kommentare

U11: "Mein Fussball-Moment" (Quelle: Focus.de)

SSC Teutonia ballert in die Linse

"Die Richtigen treffen". Das dachte sich auch einer unserer U11-Spieler. Der Knaller erreichte damit auch eine Honorierung bei Focus.de unter der Rubrik "Mein Fußball-Moment". Habt ihr auch solche Szenen? Mit etwas Glück gibt es dafür 500 Euro in die Mannschaftskasse.  

Hier der Link zum Kurzbericht auf Focus.de:

Link zu Focus.de


0 Kommentare

U19: Berliner Hallenmeisterschaft.

Futsal-Regeln

Die ersten beiden Gruppen sind durch. Vier Endrundenteilnehmer wurden ermittelt: BAK, Friedrichshagener SV, BFC Preussen und SV Blau-Gelb Berlin. In Gruppe 2 hatte der SC Staaken kurzfristig abgesagt. Alle Spiele von Staaken wurden mit 2:0 gegen Staaken gewertet. Ich war Nachmittags kurz da und wollte schauen, welchen Einfluss die "Futsal-Regeln" auf den Fußball  haben - gerade bei denen, die meist nicht mit diesem Regelwerk groß geworden sind. Das Spiel war zwangsweise deutlich schneller und körperloser. Gut so!    

Hier für euch nochmal die wichtigsten Futsal-Regeln, die das Spiel etwas anders und besser gestalten. Die vollständigen Unterlagen könnt ihr euch am Ende downloaden:

mehr lesen 2 Kommentare

Verein: Die Geschichte dokumentiert - 100 Jahre

Im letzten Jahrtausend feierte unser Verein das hundertjährige Bestehen. Für die klugen Rechner: es war das Jahr 1999. Dieses ist gleichzeitig auch das Geburtsjahr einiger unserer heutigen U19-Spieler. Ich habe das zum Anlass genommen, etwas Historie beizutragen. Ich weiß nicht, wie viele Festzeitschriften noch im Umlauf sind und wer überhaupt noch Zugang zu unserer sehr bewegten Geschichte hat. Bevor die Dokumente vergilben gibt es hier jetzt die elektronische Version zum Download. Damals gab es schon Computer und ein wenig Internet, Farbdrucker und Farbkopien waren seltener und teuer. Die Innenseiten wurden folglich nur in schwarz-weiß gefertigt. Das Format war ebenfalls nicht ganz gängig. Es steckte also auch etwas Arbeit in der elektronischen Zusammenstellung. Inhaltlich ist alles vorhanden. Weggelassen wurden nur reine Werbeseiten. Für den mobilen Download und zur Schnellansicht steht eine 8 MB-Version zur Verfügung. Wer das Kleingedruckte aus den alten Zeitungsanzeigen lesen möchte, der muss sich die 30MB Version runterladen und dann vergrößern. Wir treffen hier vielen Namen, die Geschichte geschrieben haben. Unsere Geschichte! In Anerkennung und Ehrung an diese Damen und Herren (früher waren es fast ausschließlich Herren) und in der Hoffnung, dass viele Mitstreiter die Geschichte fortschreiben. Traditionen verbinden! Kommt gut ins neue Jahr.

Nachtrag: die aufgeführte Schutzgebühr in Höhe von 5,- DM für die Festzeitschrift werden mit dem Download NICHT mehr fällig. Unter Berücksichtigung der Inflation sind freiwillige Spenden in Höhe von 10 Euro ein adäquater Ersatz :-).   

Download
Festzeitschrift 100 Jahre - 8 MB
SSC Teutonia 1899 Festzeitschrift 100 Ja
Adobe Acrobat Dokument 7.5 MB
Download
Festzeitschrift 100 Jahre - 30 MB
SSC Teutonia 1899 Festzeitschrift 100 Ja
Adobe Acrobat Dokument 30.1 MB

0 Kommentare