Arbeitssieg mit viel Luft nach oben.

SSC Teutonia - Wacker Lankwitz 5:1 (3:1)

Drei Punkte im Sack und gut gekämpft. Viel mehr bleibt am Ende nicht übrig. Ein Spiel von dem man nicht behaupten kann, dass es richtig schlecht war, aber auch nicht richtig gut. Drei Dinge wurden heute aber als Learning dennoch deutlich:   

1. Ballsicherheit und Durchsetzungsstärke im zentralen Mittelfeld sind immens wichtig.

2. Schnelligkeit auf den Außenbahnen und im Angriff machen den Unterschied

3. Das Fehlen einiger Spieler wirkt sich noch zu stark auf das gesamte Spiel aus.

Unsere Jungs versuchten anfangs das Spiel wenigstens ab und zu mal zu ordnen. Gut so.
Lankwitz hatte seine stärksten Spieler ins Zentrum aufgestellt: in der Abwehr zwei lange Kerls, die recht ordentlich abräumten und von uns zu selten über die Außen ausgespielt wurden. Im Mittelfeld zweikampfstarke Zentralspieler, gegen die wir uns zu wenig durchsetzen konnten. Und im Sturm beschäftigte uns ein quirliger und engagierter Stürmer, der uns 2-3 mal auch in Gefahr brachte.

Das frühe 1:0 (3.) wurde postwendend ausgeglichen. Der Führungstreffer gelang uns erst in der 20. Minute. Endlich mal ein Fernschuss! Ein absolut probates Mittel in diesem Jahrgang.
In der zweiten Halbzeit wirkte das Offensivspiel noch druckloser. Kaum ein Pressing. Fast alles lief über links. Zeitweise verloren wir die Kontrolle des Spiels und machten uns das Leben wieder mal selber schwer. In der 60. Minute gelang dann endlich ein guter Spielzug und das verdiente 4:1. Den versöhnlichen Abschluss setzte Keanu mit einer herrlichen Direktabnahme zum 5:1 nach Flanke von Festim. Insgesamt natürlich ein mehr als verdienter Sieg. 

Am Donnerstag erwarten wir BSV 1892 zum nächsten Heimspiel. Ein Gegner, der auf Lankwitz-Niveau liegen sollte. Holt euch die Punkte, macht es etwas besser und verabschiedet euch dann in den verdienten Herbsturlaub. Bis Donnerstag. 

Aufstellung:

Momo - Connor, Andre, Dennis, Alexander - Festim, Julian (Marco), Enis (David) , Justin - Keanu (Jason), Philip   

Tore:

1:0 Justin (3.); 1:1 N.N (4.); 2:1 Philip (19.); 3:1 Justin (30.); 4:1 Jason (60.); 5:1 Keanu (70.)          

Kommentar schreiben

Kommentare: 0