Ein Nikolausgeschenk! Deutlicher Sieg im Spitzenspiel.

1.C: SSC Teuonia nach Spitzenspiel in Köpenick
1.C: SSC Teuonia nach Spitzenspiel in Köpenick

Köpenicker SC - SSC Teutonia 1899 1:5 (0:3)

Nikolaustag! Für manche Spieler begann der Tag nicht sooo prickelnd. Eine "Brotdose" statt ???. Nach den heutigen 70 Minuten dürfen sich die Eltern ruhig einen kleinen Nachschlag überlegen. Denn die Jungs waren gut. Richtig gut!! Genau zum richtigen Zeitpunkt. Dieser Spieltag zeigte, was die Mannschaft in der Lage ist zu leisten. Zur Freude und Überraschung aller. Köpenick ist/war gut. Wir waren heute einfach besser. Selbst ein Endergebnis von 2:10 wäre drin gewesen. Unglaublich!  

Als aller erstes versuche ich mal meine Euphorie etwas zu bremsen. Also das Negative zuerst: es gab leichte Schwächephasen in den letzten 5-10 Minuten der ersten sowie in der zweiten Halbzeit. Das wars dann auch schon. Und jetzt das Positive in Kurzfassung: die Einstellung stimmte! Sie motivierten sich untereinander. Die Lauf- und Einsatzbereitschaft war hervorragend. Es wurde teilweise im Direktspiel bis in den Strafraum kombiniert. Standards klappten und führten zu Toren. Das Zentrum im Mittelfeld wurde gut kontrolliert. Die Außenverteidiger forderten immer wieder Linienbälle. Und das Wichtigste: das Pressing in vorderster Front bereitete dem Gegner enorme Schwierigkeiten. Alles in allem riefen die Spieler all das ab, was sie sich in den letzten Wochen erarbeitet haben. Etwas Glück gehört auch dazu. Und Köpenick? Brandgefährlich mit ihren schnellen Spitzen. Technisch sehr versiert und gerade im Mittelfeld mit tollen Einzelspielern. Nur in der Abwehrreihe bis hin zum Torwart zeigten sich leichte Schwachstellen.

Es begann gut für uns. Nach nur 3 Minuten köpfte Enis einen Eckball ins Netz. 0:1. Endlich mal ein Tor nach einer Ecke! Köpenick widersetzte sich vehement. Momo musste zweimal höllisch aufpassen und klären. Wir lösten es zu diesem Zeitpunkt hervorragend spielerisch und bekamen das Spiel wieder in den Griff. Erst am Ende der Halbzeit verloren wir ein wenig das Zepter. "Machs nochmal und du bekommst die PS4" dachte sich Enis (Absprache mit Papa Magic) in der 35. Minute und erhöhte nach einem weiteren Eckball zum 2:0. Halbzeit? Nein. Ein Freistoß aus 20m musste noch ausgeführt werden. Langer Dennis ins lange Eck! So das Erfolgsrezept zum 0:3. Pause.

Halten die Jungs das durch? Sie ließen keinen Zweifel aufkommen und legten wieder richtig stark los. Jan-Felix erhöhte mit einem Doppelpack zum 0:5. Mit dabei: ein Abschluss von der 16m-Marke. Na endlich! Geht doch. Auch wenn unsere Stürmer heute nicht in der Torliste auftauchen. Sie waren klasse und harmonierten gut miteinander. Der ausgebuffte Philip und Rakete Keanu - heute der Unglücksrabe. Einige klare Chancen erarbeitet, aber am Ende nicht belohnt. 
Meines Erachtens war es unsere beste Saisonleistung. Nur nicht abheben!!! Zum nächsten Heimspiel gegen Hilalspor muss das Team das Gleiche nochmal abrufen. Wir drücken die Daumen und sind wieder mit dabei.

Was gabs noch an diesem Tag? Sponsor Christian Engelhardt erlebte das Spitzenspiel wie manch anderer auch leider bei der Arbeit. Diese machte ihm mit dem Live-Ticker so viel Spaß, so dass er fürs Team einfach mal 100 Euro Siegesprämie in die Mannschaftskasse packte. Danke schön!
Nicht so schön lief es für Trainer Höche, trotz des Überraschungserfolges. Sein gestriges Nikolausgeschenk: "Poller trifft Auto" und Auto kaputt. In der Vorweihnachtszeit einfach nur nervig. Ich hatte diese freifliegenden Betonklötzer schon mal bei der Hausverwaltung angemahnt. Leider ohne Erfolg.  

Aufstellung:

Momo - Björn, Connor, Andre, Dennis - Justin (Festim), Jan-Felix, Enis, Alexander - Philip (David), Keanu 

Tore:

0:1 Enis (3.); 0:2 Enis (35.); 0:3 Dennis (35.+1); 0:4 Jan-Felix (53.); 0:5 Jan-Felix (59.); 1:5 N.N (67.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0