U17: BFC Preußen - SSC Teutonia 6:2 (3:1)

Hoher Besuch. Alt-Captain "Connor"
Hoher Besuch. Alt-Captain "Connor"

Dunjas Donats, Ronnys Coffee-Shop und etwas Magerkost

32 Grad, schwere Beine vom gestrigen Spiel und sehr viele Ausfälle. Großes konnte wir heute nicht erwarten. BFC Preußen wirkte in allen Belangen überlegen. Insbesondere spritziger und zweikampfstärker. Teutonia stellt gerade in den ersten 30 Minuten die lebenden Fahnenstangen. Kein Vorwurf. Ihr ward platt und müde. Gegen Preußen (älterer Jahrgang) muss man voll fit sein. Die Jungs wussten was und wie sie es tun wollen. Ein Top-Favorit in der Nachbarstaffel. Uns sollte klar sein, dass der Abstand nach oben doch noch sehr groß ist:  

Unser Geist war willig, der Körper weniger. Im Mittelfeld konnten wir nur selten gegen die technisch starken und ballsicheren Preußen Paroli bieten. Die spielerische Leichtigkeit fehlte. Die Abstimmung passte noch nicht. Zu viele Fehlpässe. Die Jungs waren bemüht - wie man so schön sagt. Die Motivation lassen wir uns dadurch nicht nehmen. Man muss das Spiel nur richtig einordnen und weiter an den Details feilen. 
Überrascht wurden wir nur von Mika. Mit einer kleinen Kühltasche im Gepäck überreichte er uns (Eltern) ganz leckere Donats (mit Füllung) - mit besten Grüßen von Dunja. Dankeschön! Zusammen mit Ronnys Coffee-Shop ein fast vollständiger mobiler Verpflegungsstand. 
Noch mehr Überraschung und Freude bereitete uns der Besuch von Connor und Papa Frank. Leider ist es uns noch nicht gelungen unseren alten und unersetzbaren Captain zurückzugewinnen. Noch nicht... -:). Die Saison ist noch lang.
Auf in die nächste Woche. Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Schuljahr. Und denkt dran: ihr werdet mit Fußball sehr wahrscheinlich NICHT euren Lebensunterhalt verdienen. Also haut rein. Insbesondere an diejenigen, die einen Schulabschluss vor sich haben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0