U17: TSV Rudow - SSC Teutonia 2:1 (0:0)

Fabian Weese - Antreiber und Torschütze
Fabian Weese - Antreiber und Torschütze

Zeit für Veränderungen!

Eine Niederlage kann man verkraften. Das WIE ist mittlerweile  eine grundlegende Sache. Ich glaube nicht daran, dass das Spiel sich in den nächsten Wochen überzeugend ändert. Von einer Spielidee oder einer Spielbindung innerhalb der Mannschaftsteile sind wir ganz weit entfernt. Die gute Nachricht: wir haben ein Team, was einen unheimlichen starken Teamgeist und Zusammenhalt entwickelt hat und auch eine Menge Potential in sich birgt. Sie machen sich selber Gedanken, wie es besser funktionieren könnte. Man sollte schnellstmöglich darüber sprechen! Mannschaftsrat und Trainer sind jetzt gefragt. Neu denken und neu durchstarten. Ansonsten sehe ich doch eine sehr schwere Saison auf uns zukommen:     

Es beginnt mit dem angedachten Spielsystem. Ausgelegt mit einem höheren Risiko in der Defensive, so fehlt es doch an der Offensivstärke und dem Entlastungsdruck auf den Gegner in der gegnerischen Hälfte. Passfolgen über das Mittelfeld haben eher Seltenheitswert. Meine Empfehlung: das Zentrum wesentlich stärken und die Grundaufstellung in der Tiefenstaffelung von vornherein setzen. Ein 4-2-3-1 oder ähnlich bietet sich da an. 
Aber auch ALLE Spieler sollten sich fragen, welche Lösungswege sie für das Mannschaftsspiel gerade zeigen. Ball halten, Haken schlagen, fummeln oder zu lange mit dem Ball laufen ist eher eine Schulhoflösung oder nur an seine eigene Szene gedacht. Das könnt ihr deutlich besser. Ein reine Kopfsache. Fehlpässe werden verziehen. Sie zeigen, dass der Spieler richtig denkt. Fummeleien nicht. Diese sind nur im gegnerischen 16er erlaubt.  
Das zweite ist das sogenannte "antizipieren". Es beginnt damit, dass jeder Spieler in seiner Position zu aller erst seine Aufgabe versteht und dass er in jeder Spielsituation - egal wo der Ball auf dem Feld ist - einen Laufweg oder Zonenspiel zu erfüllen hat. Vertikal und auch horizontal. Und im Spielaufbau ist ein Entgegenkommen gerade zu zwingend. Habt ihr alles verlernt? Fussball macht doch nur Spaß, wenn man ab und zu den Ball am Fuß hat und weiterspielen kann. Wollt ihr immer dem Gegner hinterherlaufen?
Also! Packt es an und berappelt euch. So kann es meines Erachtens nicht weiter gehen. Jetzt haben wir noch Zeit, etwas anderes auszuprobieren.

Zum heutigen Spiel?! Es lief wie in den letzten Spielen. Zwischenzeitlich war uns das Glück mal wieder holt und wir konnten zum 1:1 ausgleichen (Fabian Weese). Rudow war absolut nicht übermächtig. Gewann letztendlich verdient, da wir uns keine einzige Chance zwingend oder gut erspielen konnten.  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0