U17: BFC Dynamo II - SSC Teutonia 5:0 (4:0)

Ein guter Anfang! Das Ergebnis täuscht.

Endlich und danke! Das Team zeigte heute auch auf dem Feld Geschlossenheit - gruppentaktische Geschlossenheit. Und....sie lieferten eine sehr ordentliche Laufarbeit ab! Das war wichtig. Das vorgelegte Tempo von Dynamo war sehr hoch. Halt auf Verbandsliga-Niveau. Und ständig mit einem offensiven Pressing. Das lernen die Jungs schon sehr früh bei Dynamo.
Nach den letzten beiden "apathischen" Spielen unserer Mannschaft war das heute eine 180 Grad-Drehung (nicht 360 Grad - Frau Krap). Sie waren bereit, das Tempo vom Gegner mitzugehen. Sie versuchten zu agieren und die Situationen spielerisch zu lösen. Das sind die richtigen Ansätze! So muss es weitergehen. Auch die Stürmer haben richtig mitgearbeitet. Das Ergebnis? Ja, das 5:0 erscheint wie ein Klassenunterschied. 3 Tore hätten recht einfach verhindert werden können. Dynamo war sicher von den Einzelspielerfähigkeiten und der Mannschaftsausbildung besser. Wäre alles so gelaufen wie streckenweise in der zweiten Halbzeit, dann sähe das Ergebnis dennoch anders aus. So bitte weitermachen!!! Ach ja. Danke an Festim. Er versprach vor dem Spiel, nur 1,5 mal zu Fummeln bzw. mit der Sohle zu spielen. Er und alle anderen haben sich daran gehalten. Ein weiterer guter Schritt in die richtige Richtung.
Ansonsten begleiteten uns wieder einige Eltern. Sie bettelten nach der grünen Karte des BFV (für vorbildliches Verhalten; ohne reinrufen). Sie waren nahe dran. Ein, zwei kleine Ausrutscher gab es. Deshalb nur 1- als Gruppe. Vielleicht beim nächsten Spiel!      

Kommentar schreiben

Kommentare: 0