U17: Nordberliner SC - SSC Teutonia 3:2 (2:0)

Anfang verpennt. Der Wille war da!

In einer hart geführten und teilweisen hektischen Partie ging der Nordberliner SC aufgrund einer besserer Abgebrühtheit als Sieger vom Platz. Ein ungerechtfertigter Elfmeter brachte letztendlich die Entscheidung gegen uns. Das Team war bemüht und kämpfte sich zwischenzeitlich wieder ran, letztendlich sind es aber die Fehler im Spiel und in der Grundidee, die uns immer wieder in Schwierigkeiten bringen.  


Gerade in den Anfangsphasen geraten wir zu stark unter Druck und kassieren Gegentreffer. Es fehlte wieder an Kompaktheit in der Grundaufstellung und das Zentrum im Mittelfeld wurde meist locker überspielt. Kaum Gegenwehr. Die Laufbereitschaft und die Zweikampfstärke waren tendenziell mangelhaft und Anspielstationen waren dort auch wenig zu finden. Und wenn dann die defensiven Außenbahnen auch noch ausreichend Raum bieten, dann kassiert man schon mal ein oder zwei Treffer. So auch heute. Und vorne. Ja, es gab Chancen, aber auch da müssen wir nochmal ansetzen. Wieder zu statisch und im Offensivpressing zu weit auseinander und dadurch zu geringer Druck auf die Ballzone. Das waren die taktischen Mängel. 
Unser Team brauchte einige Zeit, um in die teilweise hart geführte Begegnung reinzukommen. Es war mehr der Wille, als eine fußballerische Lösung. Respekt dafür. Nach dem verdienten Anschlusstreffer zum 2:2 hätte das Spiel noch zu unseren Gunsten entschieden werden können. Die Fußballwelt bekommt aber durch die Wahrnehmungshoheit des Schiedsrichters eine besondere Note. Der gepfiffene Elfmeter war definitiv keiner (wie im Video zu sehen ist). Der Stürmer schreit nur etwas lauter und der Druck von der Außenlinie ließ dem Referee nicht viele Möglichkeiten. Die gute Nachricht für uns: wir haben einen neuen Torwart gefunden. Andre Brauer. Momo und Nils müssen jetzt noch ne Schippe draufpacken. Ansonsten zeigt der gelernte Innverteidiger mal, was und wie sie ihren Job zu machen haben :-).

Zum nächsten Spiel muss sich das Team wieder auf das Wesentliche im Spielverhalten konzentrieren. Anknüpfen an das Spiel gegen Brandenburg. Geschlossen agieren und passsicheren Fußball spielen. Das bekommt ihr hin. Auf geht's.           

Kommentar schreiben

Kommentare: 0