U17 Testspiel: Gelungener Auftakt

BW Spandau - SSC Teutonia 2:1 (1:0)

Gelungener Auftakt? Ja und zwar deshalb, weil die aktuellen Defizite deutlich und rechtzeitig sichtbar wurden.
Ansonsten das Fazit: 90% Ballbesitz reichen nicht, um ein Spiel zu gewinnen. BW Spandau eher eine zusammengewürfelte Mannschaft, die 80 Minuten hinten drin steht und den Ball nur rauskloppt und auf Fehler wartet. So kann es auch klappen, wie man am Ergebnis sieht. Aber das ist nicht unser Anspruch. Und wir?

Es fehlte einfach noch  zu viel: Fitness, Spritzigkeit, Passsicherheit und neues Systemverständnis. Ganze zwei Chancen in der ersten Halbzeit und drei Chancen in der zweiten Halbzeit waren die ganze Ausbeute. Über die Außenpositionen kam wenig und im Halbfeld begannen irgendwann und entnervt die Einzelaktionen. Auch ohne Erfolg. Die Tore? Zwei Fehleinschätzungen von Abseitspositionen - einmal von uns und einmal vom Schiri - und ein schönes Freistoßtor von Enis. Also eine Menge Arbeit in den nächsten Wochen. Die Mannschaft sollte sich schnell zusammenraufen und sich wieder auf die alten Tugenden stürzen. Und: gesund bleiben. Jan und Mika sind angeschlagen. Der offizielle Kader ist noch sehr klein. Wir freuen uns auf die angekündigten Neuzugänge. Ab jetzt kann es nur noch aufwärts gehen. Da bin ich mir sicher!!   

Kommentar schreiben

Kommentare: 0