U17: Intensiv! Mut wurde am Ende belohnt!

Grünauer BC - SSC Teutonia 1:2 (1:1)

Lorch brachte Schwung
Lorch brachte Schwung

Endlich rollt der Ball wieder. Beim heutigen Saisonauftaktspiel flog der Ball etwas mehr, als dass er rollte. Es wurde ein intensives Spiel gegen einen starken Gegner, der letztendlich auch einen Punkt hätte mitnehmen können. Doch in Summe siegte unsere Routine und die Cleverness. Also dann doch verdient. 
Um 07:00 Uhr war Treffpunkt. Der Sonntagsbraten um 12 Uhr musste nicht warten. Wenn man überhaupt noch Hunger hatte: Ronny`s Schoko-Box bot reichlich Nervennahrung. Alle Zusager waren anwesend. Großartig. Das nennt man Zuverlässigkeit und Teamgeist - die Grundlage eines Mannschaftserfolges. Unser nicht ganz unbekanntes Problem: wir finden trotz ausreichender Aufwärmphase in der Anfangsphase unser Tempo und unsere Sicherheit nicht. Nicht mehr tun als nötig und mal sehen, was passiert. Das reicht leider nicht. So sahen dann auch die ersten 20 Minuten aus:        

Fast folgerichtig lagen wir nach 10 Minuten 1:0 hinten. Zu viele Lücken im Defensivverbund. Offensiv gab es wenig Entlastung und unser Mittelfeld fand kaum eine gute Raumaufteilung und Tiefenstaffelung. Irgendwann lief es etwas besser. Aber nur etwas. Dennis hatte endlich auch mal den Mut und haute so richtig einen raus: 30m und Dreiangel. Ein herrliches Tor. Nach dem Wechsel ein besseres Bild. Wir kamen gleich zu Chancen. Der Führungstreffer durch Mika war ebenso gut wie der Ausgleichstreffer, bloß anders: in drei Zügen Schachmatt. Enis verlängert im Direktspiel auf Lucas und der legt gleich quer in den 16er, wo Mika nur noch vollenden musste.
In der Folge wurde das Spiel etwas hitziger und intensiver. Jan mit einer 5 Minuten Zeitstrafe, Grünau wurde danach mit einer roten Karte belegt. Intensiv aber nicht unsportlich. Grünau war der erwartete schwere Gegner. Nix mit Aufstieg und danach kommt nichts mehr?! Alles gute 2000er in der Kernelf. Technisch sehr gut und temporeich. Definitiv eine Mannschaft, die noch für Überraschungen als Aufsteiger sorgen wird. Wir waren am Ende natürlich froh, als der gute Schiri tief Luft für den Schlussakkord holte.
Gut gearbeitet, weniger gut zusammengespielt und am Ende drei Punkte in einer Liga, die in diesem Jahr sehr schwer sein wird. Bleibt also am Ball und holt mal wieder das Kombinationsspiel raus! Keine Tricksereien im Mittelfeld und in der Defensive!!    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0