U17 Pokal: Respekt! Wenn ihr wollt, dann....

Wartenberger SV - SSC Teutonia 2:5 (0:3)

Die letzte Trainingstag wurde richtig genutzt. Kurz nachdenken. Was lief am letzten Samstag schief? Was sollten und wollen wir zukünftig tun? Eine gute Aussprache im Team und wieder von vorne und neu anfangen. Und genau dieses führte heute zum Pokalerfolg beim aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga - dem Wartenberger SV.  Mit dem letzten Aufgebot ging es 55 km über den Berliner Ring ans andere Ende von Berlin. Paule wurde sogar noch 10 Minuten vor Anpfiff vom U-Bhf Wartenberg abgeholt. Für alle etwas stressig, um so schöner ist es, wenn sich der Aufwand lohnt. Danke Jungs. Eure Ehre und Achtung habt ihr heute zurückgeholt: 

Entscheidend waren die ersten 15 Minuten. Mit viel Power ging das Team ans Werk. Wartenberg wurde überrascht. Wir wahren ehrgeiziger und auch spielerisch überlegen. Drei Tore gabs als Ausbeute dieser Poweroffensive. Die Jungs waren warm - nein, sie waren heiß. Mitte der ersten Halbzeit ließ die Konzentration und Kraft etwas nach.

Halbzeit. Draußen bleiben, trotz der Kälte. Der Anschlusstreffer in der 50. Minute machte Wartenberg nochmal stark. Nur kurzfristig. Spielerisch klappte heute auch viel mehr als in den Spielen zu vor, wir waren einfach besser. Das lag sicher auch am umgestellten System, womit die Jungs anscheinend besser zurecht kommen. Teilweise schöne Spielzüge, leider nicht immer mit einem Torerfolg gekrönt. Für zwei weitere reichte es. In den letzten 20 Minuten war eine richtige Spielfreude zu erkennen. Viele Kombinationen im Direktspiel. Wenn Kritik, dann nur diese, dass teilweise noch zu eigensinnig agiert wurde und....noch zu viel diskutiert wurde. Insgesamt eine beachtenswerte Leistung und Glückwunsch zum Erreichen der letzten 32. Auch wenn ALLE sich heute sehr gut präsentiert haben, so möchte ich Levent exemplarisch hervorheben. Sein Einsatz zur Vorbereitung für das 4:1 war einfach vorbildlich und bleibt mir als Bild für dieses Match in Erinnerung. Mach weiter so! 

Und nun? Zuerst freuen wir uns auf die vereinbarte Trachtenshow von Herrn Sascha Fischer in der schönsten Farbe der Welt: in giftgrün, in dem von ihm geliebten Teutonen-Shirt :-). Für alle anderen heißt es wie oben schon gesagt: die Zeit - die kommenden 4 Wochen - richtig nutzen. Die fehlende Fitness nachholen und Blessuren/Verletzungen auskurieren. Es gibt doch einige.
Und natürlich hoffen, dass die nächste Auslosung der letzten 16 Partien uns endlich mal wieder ein Heimspiel beschert. Nochmal danke Jungs. Ihr habt die Kurve gekriegt. In erster Linie für euch!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fischer (Mittwoch, 12 Oktober 2016 06:28)

    Glückwunsch an die Mannschaft unter diesen Umständen (Wetter,nur 12 Spieler,verdammt lange Anreise....) für das Erreichen der 3. Runde.
    Denke mal der motivierteste Spieler war der Torwart.;)
    Dank auch an die Väter die sich den Nachmittag freigeschaufelt haben um den Fahrdienst zu ermöglichen.
    Euch hat früher immer ausgezeichnet das ihr einen guten Teamspirit hattet. Schön zu sehen das ihr ihn scheinbar wieder gefunden habt. Also gebt weiter Vollgas.Mal schauen was dann noch geht....

  • #2

    Paule (Donnerstag, 13 Oktober 2016 20:09)

    Einfach ein Klasse Spiel von euch allen ....
    Bin froh in so einer Mannschaft zuspielen auch wenn man meckert es soll nie was böses sein es hat oft auch was mit Unzufriedenheit zutun egal ob bei mir oder bei denn Eltern ! Wir müssen so weiter machen ...
    Und nochmal eine dank an dir Poldi das du uns nochmal eine chance gegeben hast dir zu zeigen was wir können!
    Ein dank auch an Christian der mich abgeholt hat und an das Trainer Team das sie mir das vertrauen gegeben haben !