U17: Spielabbruch. Dann doch zu gefährlich für die Spieler

SSC Teutonia - Frohnauer SC II - ABBRUCH (0:0 zur Halbzeit)

Die ersten Eindrücke vom Platz ließen ein Spiel zu. Das Warmmachen ging so lala. Im Laufe des Spiels zeigte sich aber, dass viele Tempoläufe und Richtungswechsel unerwartet und gefährlich auf dem harten Boden endeten. Auf Wunsch von Frohnau sollten wir zur Halbzeit ein Weiterspielen überdenken. Das tat der Schiri in Absprache mit beiden Trainern und dem Platzwart, so dass letztendlich die Partie zur Halbzeit abgebrochen wurde. Das Folgesspiel der A-Jguend konnte dann aber stattfinden. Der Boden war mittlerweile fast "enteist" und "abgelaufen".

Die 40 Minuten begannen eierig. Frohnau kam mit den Bodenverhältnissen anfangs besser klar. Nach knapp 10 Minuten übernahmen wir das Zepter und bearbeiteten das Frohnauer Tor. Es folgte ein gutes Spiel unseres Teams. Die Mannschaft musste wieder mal fast komplett umgebaut werden. Und: es gibt neue Erkenntnisse. Gute Erkenntnisse. Aus der Not eine Tugend gemacht! Das Team und das System sind mittlerweile so felixibel geworden, was definitiv auch eine Entwicklung ist. Schade. Wir hätten gerne weitergespielt und waren den drei Punkten deutlich näher.   

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bratan (Mittwoch, 07 Dezember 2016 21:02)

    Ich würd sagen wenn der schiri ( Co Trainer) .... sieht das wir gut spielen und wichtige Punkte holen können vorallem das wir mal wieder nachdem dynamo Spiel motiviert waren auch mit Änderungen auf denn positionen gut klar kamen
    Und er sich dann voll labern lässt weil ihm das Wetter nicht gepasst hat oder er Angst hat das man sich im Fußball mal verletzt dann ist er glaube ich bei derdir falschen Sport Art !?
    Aber Klasse Halbzeit von der Mannschaft !