U19: Warnschuss vor dem Höhenflug!

SSC Teutonia - TSV Rudow 2:8 (0:4)

Eine Partie auf dünnem Eis gab es am Sonntag für unsere A-Junioren. So wurde das Spiel der B-Junioren abgebrochen. Doch beim Warmmachen und auch bei der Begehung mit dem Schiri wurde beschlossen zu spielen. Die Mannschaft kam nicht so recht in Schwung und so gingen wir ins Spiel. Doch ab dem Anpfiff war die Mannschaft wach und wir kamen gut in die Partie. Eine ausgeglichene Partie entwickelte sich zu Beginn des Spiels. Es gab Offensivaktionen auf beiden Seiten. Doch unser Prunkstück der ersten neun Spieltage lies heute - wie schon gegen Dynamo - viel zu und der Gegner hatte ein super Mittel, um die Löcher zu nutzen: sie bedienten ihre schnellen Spitzen mit langen Bällen hinter unsere Abwehr und bekamen im Laufe der ersten Halbzeit ein deutliches Chancenplus. Diese Chancen blieben nicht lange ungenutzt und so stand es schnell 0:2. DasTrainer-Team versuchte zu reagieren und einen Impuls durch einen Wechsel zu geben. So kam Tim für Sebi, doch der Effekt blieb aus und wir ließen es über uns geschehen. Zur Pause 0:4.:

In der Halbzeit gab es zwei Wechsel und so kamen Flecki und Forkel für neue Impulse. Die Mannschaft zeigte Charakter und wir konnten noch zwei Treffer an diesem Tag auf unser Konto buchen. So trafen David und Cedric nach guten Kombinationen. Doch leider blieb unser Zweikampf unterirdisch und die Zuteilung stimmte oftmals nicht. Rudow spielte ihr Spiel bis zum Schlusspfiff ruhig runter und kam zu weiterenTorchancen und wandelte einige davon auch in Tore um. Zum Ende stand es nun 2:8 und wir wurden verdient so hoch geschlagen.
Ein Spiel zum Vergessen und viel Möglichkeiten in den nächsten beiden Spielen zum Wiedergutmachen. DasTrainer-Team hofft auf zahlreiche Beteiligung beim Training und auf 180 Minuten restliche Spielzeit mit 100% Einsatz und Willen. So ein Spiel darf uns nicht nochmal passieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0