U17: Da waren es nur noch 10.

Tasmania - SSC Teutonia 5:1 (3:0)

Mittlerweile ist es einfach nur noch nervig. Es ist Sonntag früh, es geht zum Auswärtsspiel und womit muss man rechnen? Kurzfristige Absagen oder Nichterscheinen - auch wenn es krankheitsbedingt ist. Gerade jetzt, wo jeder Mann gebraucht wird, um überhaupt ein Team zusammen zu bekommen. Heute hatten wir drei davon. Die "letzten 10" mussten also gegen Tasmania ran. Teilweise mit Trainingsrückständen und auch mit kleineren Verletzungen. Motivation? Schwer aufzubauen. Dennoch versuchten einige Spieler das beste aus der Situation zu machen. Tasmania spielte uns in den ersten Halbzeit an die Wand. Wir kamen in keinen Zweikampf. Tas war in jeder Situation spritziger und spielfreudiger. Mit den drei Gegentoren waren wir noch gut bedient. Die zweiten 40 Minuten liefen einen Tick besser. Aber insgesamt auch nichts Zusammenhängendes. Am Ende akzeptierte jeder die Niederlage schon frühzeitig und versuchte noch für sich eine Szene rauszuholen. Mehr war nicht drin. 
Am nächsten Wochenende ist dann endlich Schluss. Schluss mit der Hinrunde, Schluss mit den mühseligen Motivationsgesprächen und hoffentlich Schluss mit der Lustlosigkeit und den manchmal auch saublöden Sprüchen. Nutzt den letzten Spieltag und verabschiedet euch mit einem Dreier. Setzt alles daran, damit die Rückrunde nicht zu einem weiteren Eiertanz wird.      

Kommentar schreiben

Kommentare: 0