U17: Blackout! Müdes Gekicke mit wenig Torraumszenen.

Nachholspiel: SSC Teutonia  - Fronhauer SC II 1:1 (0:0)

Die eine Mannschaft immer schön tief hinten drin (Frohnauer SC) und die andere Mannschaft war nicht in der Lage das Bollwerk zu knacken (Teutonia). Ein mühseliges Spiel mit einem Ende, das hätte nie so sein dürfen. Das ist auch Fußball. Schade. Die ersten 40 Minuten ging es nur in eine Richtung. Unser Aufbauspiel: eine Katastrophe. Die Passsicherheit: ebenso! So entwickelte sich mehr und mehr ein Willensspiel. Wir schafften es einfach nicht, uns aus dem Spiel klare Chancen herauszuspielen. Man merkte, das die Vorbereitung - wie in der Hinrunde - gar keine war oder hätte werden können. Zu viele Einzelaktionen und nichts Zusammenhängendes, selten ein Kombinationsspiel und alles viel zu langsam. Pause:  

Irgendwann gelang dann doch der Führungstreffer. Wie sollte es anders sein: nach einem Freistoß und im Gewühle. Allmählich wurde Frohnau stärker. Sie wurden etwas druckvoller. Folge: einige Freistöße. Normalerweise kein Problem für Momo. Einer aus 30m schockte uns am Rande dann doch alle. Der Ball kam auf Schulterhöhe direkt auf den Torwart. Null-Reaktion! Keine Bewegung. Ein totaler Blackout, wie er danach sagte. Völlig abwesend. Das war das 1:1 und auch mit die einzige annähernd gefährliche Situation. Kein Vorwurf. Einfach nur ärgerlich. Das Team auf dem Platz hätte es auch besser anstellen können - nein, sogar müssen. Der Einsatzwille war schon vorhanden. Es fehlte oft die Kraft für ein konzentriertes Spiel. Haken, hier, Haken da, mit dem Kopf durch die Wand, nochmal den Ball hochnehmen usw.. Das ist nicht das, was ihr gelernt habt. Reißt euch im Training zusammen - jetzt ist der Platz ja wieder bespielbar - und lasst die Pille laufen. Möglichst schnell und flach! Diese zwei absolut verschenkten Punkte holt ihr euch wieder. Garantiert und jetzt erst recht!

Nach dem Hertha-Spiel ein ebenso schwerer Punktverlust. Was für ein Wochenende :-(.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0