U17: Warum nicht immer so? Spiel verbessert!

SSC Teutonia - Grünauer BC 3:1 (2:0)

Glückwunsch an den Grünauer BC zum Erreichen des Berliner Halbfinales. Sie besiegten unter der Woche den Verbandsligisten Frohnauer SC mit 4:2. Jetzt sind nur noch die Bundesligisten am Start und IHR Jungs: euch viel Glück. Ihr habt unsere starke Staffel bisher toll vertreten. Ein besonderer Dank auch an Trainer Sirko Haase: das heute angesetzte Schiri-Gespann erschien vollständig nicht!!!! Er leitete die Partie hervorragend und professionell. Volle Punktzahl für dich. Die Wettbewerbspunkte bleiben "leider" zu unseren Gunsten und verdient in Hakenfelde: 

Ein guter Start für Teutonia. Schon nach 5 Minuten netzte Lucas "Fischi" Fischer zum 1:0 ein. Ein schneller Spielzug über die Außen. Man merkte, dass unser Team endlich etwas mehr miteinander "spielen" wollte. Weniger Einzelaktionen, mehr Kombinationsfußball und Spiel in die Gassen. Grünau - körperlich gerade im Luftkampf überlegen - kam nur durch Standards zu Chancen. In der 10. Minute musste der nächste "Fischer" ran: Momo. Er "fischte" einen Kopfball sensationell von der Linie. Unser Defensive funktionierte mit dem Wiedergenesenen Justin deutlich besser. Der Spielaufbau gewinnt an Qualität. Das Mittelfeld: heute sehr bemüht, die Ordnung zu halten. Und: die drei Zentrums-Spezialisten Jan, Festim und Enis zeigten auch mal das, was sie früher schon gut beherrschten: Pässe, Pässe und nochmals Pässe. Und auf den letzten 30m auch mal mit Durchsetzungskraft und auch mal mit einem Dribbling. So zum 2:0. Jan dribbelt über links sensationell in den Strafraum, kurze Ablage auf Enis und der wie immer mit R1+Kreis ins lange Eck. 

Die zweite Hälfte wurde unnötigerweise Unruhiger. Grünau bekam eine leichte optische Überlegenheit. Unsere Konter erreichten auf den letzten Metern nicht das Ziel. Das Umschaltspiel war aber deutlich besser, als gegen Mahlsdorf. In der 72. Minute eine besondere Freude. Sebastian Kloke - heute am Ende als Stürmer eingesetzt -  bekam von Jan einen Ball quer reingelegt und er verwandelte eiskalt zum 3:0 gegen die Laufrichtung des Torhüters. Das Besondere? Sebastian ist nicht mit den besten technischen Fähigkeiten ausgestattet. Er hat andere Stärken, als Torjäger gilt er auch nicht, und er wird eher defensiv eingesetzt. Um so mehr ist auch das Abspiel von Jan zu bewerten. Er hätte auch selber abschließen können, aber bedingungslos den Besserpostierten anspielt. Großartig Jan, großartig Sebastian. Am Ende gabs nach einem Standard noch das Gegentor. Da waren wir wohl schon in der Kabine. Der Stürmer köpfte frei vorm Tor ein. Insgesamt eine gute Vorstellung. Die spielerischen Ansätze waren deutlich besser. Ich weiß nur nicht, wie wir euch motivieren können, einfach mal den Mund zu halten. Keine Diskussionen mit dem Schiri oder dem Gegner.
Macht mal einen Vorschlag. Keinen Strafenkatalog sondern einen Belohnungskatalog für "Mund gehalten". Lasst euch etwas einfallen. Bin offen für alles. Nun leckt euren Wunden, damit ihr fit in die nächste Trainingswoche starten könnt. An Björn: deine Biologie-Kenntnisse sind sensationell! Gut gelernt. Bin gespannt auf die Note.       

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Björn (Montag, 03 April 2017 21:48)

    Haha danke....hatte aber nich nicht mal gelernt ;) <3